Soufflé von Granatäpfeln

Soufflé von Granatäpfeln

Zutaten:
Inhalt von zwei frischen Granatäpfeln, 100 ml Grenadine, 125 ml Milch, 40 g Zucker, 10 g selbst gemachter Vanillezucker, 20 g Tapioka- oder Pfeilwurzelmehl, 20 g Butter, 2 Eigelbe, 3 Eiweiße, 12 Löffelbiskuits, Puderzucker

GranatapfelsouffleZubereitung:
Die Milch mitsamt Zucker, Vanillezucker und Stärkemehl einmal aufkochen lassen, vom Feuer nehmen und Butter sowie Eigelbe unterrühren. Anschließend den steif geschlagenen Eischnee unterziehen und den Topf beiseite stellen.

Nun eine feuerfeste Souffléform ausbuttern, mit Löffelbiskuits bedecken und mit Grenadine beträufeln. Die Hälfte der Soufflémasse darüber streichen, darauf eine weitere Schicht Löffelbiskuits platzieren, erneut Grenadine darüber fließen lassen und darauf schließlich die restliche Soufflémasse verteilen.

Das Gemenge im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Celsius etwa 15 Minuten leicht überbacken, die Form heraus nehmen, die Hitze auf 125 Grad reduzieren, das Soufflé mit Puderzucker bestreuen und auf der obersten Einschubleiste wieder in den Ofen geben. Den Puderzucker bei Oberhitze kurz karamellisieren lassen, das fertige Soufflé mit Granatapfelkernen garnieren und servieren.

Journal bekommen!

Wort der Woche

„Der Wein macht den Maulwurf zum Adler“

Nadar

Dieses ebenso skurille wie poetisch erhöhte Bild hat Charles-Pierre Baudelaire (1821-1867) entworfen, der geniale französische Lyriker, Schriftsteller, Essayist, Dandy, Wagnerianer und Weinkenner, der vor allem mit seiner „Die Blumen...

weiterlesen

Gericht der Woche

Karpfen polnisch à la Fürst Rudolstadt

Bei allem Respekt vor der neuen deutschen...

weiterlesen

Wein der Woche

2008 Château de Pez, Cru Bourgeois, St. Estephe

Dunkelrot und mit einem jugendliche Frische signalisierenden Lilaschimmer fließt der Wein ins Glas, aus dem im Nu ein dicht geflochtenes Bukett...

weiterlesen