Aktuelle Beiträge

08 Sep 2017
Der Granatapfel: rot, prall, erotisch, mystisch

- und jetzt frisch auf dem Markt Gärtner, führe mich nicht wie eine Brise an deiner Tür vorbei, denn in deinem Rosengarten gibt es Tränen von mir wie Granatapfelblüten. Dieses kleine...

weiterlesen
08 Sep 2017
Das Genußatelier: Kücheneffekte

Auch beim Essen gibt es „Phänomene“ genannte Dinge, die nimmt man hin, ohne über das Warum nachzudenken. Woran liegt es beispielsweise, dass selbst der beste Hobbykoch ein Gulasch nie geschmackig...

weiterlesen
08 Sep 2017
Austern und Wein: edelsüß schmeckt fein, Champagner schäumt zu stark

Alles an dem Mann ist Hingabe. Leicht vornübergebeugt, mit sanft gewölbter Nase, sinnlich wie zum Kuß geschürztem Mund, einem Blick voller Sehnsucht und zugleich der beruhigenden, jede Nervosität bannenden Gewissheit,...

weiterlesen
25 Aug 2017
Quitte: der Widerspenstigen süße Zähmung

In den Märchen von „Tausendundeiner Nacht“ wird der faustgroßen, golden leuchtenden Frucht angemessen gehuldigt: „Die Quitte bezaubert die Menschen mit ihren Wonnen, und unter den Früchten ist sie durch ihre...

weiterlesen
25 Aug 2017
Mouton-Galerie: 1975 – Andy Warhol

Über kein Weingut ist mehr geschrieben worden, kein Wein unter den Bordeaux-Granden, Lafite, Margaux und Latour eingeschlossen, ist populärer: Château Mouton-Rothschild! Den kennen auch Sonntagstrinker und vermögen darüber artig zu...

weiterlesen
25 Aug 2017
Das Genußatelier: Der Mensch ist, wie er ißt

Zeige mir, wie du kochst, und ich sage dir, welchen Klingelton du auf dem Handy eingestellt hast. Was und wie der Mensch kocht, ob er überhaupt kocht, wie er die...

weiterlesen
25 Aug 2017
Coole Sommerdrinks für laue Stunden

Es beginnt am späten Nachmittag mit einem sehnsuchtsvollen Geschmack im Mund, wie ein Verlangen nach Liebe. Gleich danach ist ganz klar: Ein eleganter Longdrink muss her, und zwar sofort. Nun...

weiterlesen
11 Aug 2017
Große Weinoper mit L’Eglise-Clinet, Knoll und Margaux

Ich verrate kein süßes Geheimnis mit dem Bekenntnis, daß ich ein Leben ohne Wein für einen Irrtum halte. Dies wäre so absurd wie etwa ein Panzer mit Tüll-Gardinchen. Der Kenner...

weiterlesen
11 Aug 2017
Genußatelier: Kalte Spaghetti mit Schnittlauch und Kaviar

Im weiten flachen Feld der Kunst steht so mancher intellektuelle Kritiker unübersehbar da wie etwa eine Vogelscheuche. Seine atemberaubende Interpretation eines Werks erhöht auch Dilettantisches zum Genialen und macht Absicht...

weiterlesen
11 Aug 2017
Erbsen: Perlen der Natur, verkannte Köstlichkeiten

Sie ist süß und zart und verhüllt, im Gegensatz zum vorlauten Spargel, dem sich plusternden Salat, den ausgelassenen Radieschen, der selbstgefälligen Erdbeere, ihren Liebreiz wie eine scheue Kokette in einem...

weiterlesen
21 Jul 2017
Neun feinste Frühlingstees aus China: wie Champagner ohne Alkohol

Es gleicht einem prächtigen Schauspiel, wenn Rainer Schmidt in Ausübung seines Berufes den Tee irgendwie mehr inhaliert als trinkt. Er ist Händler und Tea-taster in einer Person, und wenn er...

weiterlesen
21 Jul 2017
Küchenklassiker: Königsberger Klopse - populär und vielfach verhunzt

Unter classicus verstanden die alten Römer „zum ersten Rang“ gehörende Werke von formvollender Harmonie – und Geschmack, wenn es ums Essen ging. Klassiker der Kochkunst sind auch heute überall dort...

weiterlesen
21 Jul 2017
Genußatelier: Wein & Erotik

Alles auf Erden dreht sich um die Liebe und wie man sie entfacht. Für Euripides, den altgriechischen Denker, war die Sache klar: „Wo der Wein fehlt, da stirbt der Reiz...

weiterlesen
21 Jul 2017
Dry Martini: Symbol eleganter Bar- und Trinkkultur

Der Aperitif genannte Drink vor dem Essen soll nicht nur eine genüssliche Eröffnung sein. Die erste Pflicht des Apero ist das Wecken der Sinne, das sanfte Öffnen von Leib und...

weiterlesen
23 Jun 2017
Salade nicoise: sommerlich klassisch, doch oft verhunzt

Was ist ein kulinarischer Klassiker? Die Frage ist nicht so leicht zu beantworten in einer Zeit, die so schnelllebig ist, dass die Mode von morgen heute bereits die von gestern...

weiterlesen

Journal bekommen!

Wort der Woche

„Der Wein macht den Maulwurf zum Adler“

Nadar

Dieses ebenso skurille wie poetisch erhöhte Bild hat Charles-Pierre Baudelaire (1821-1867) entworfen, der geniale französische Lyriker, Schriftsteller, Essayist, Dandy, Wagnerianer und Weinkenner, der vor allem mit seiner „Die Blumen...

weiterlesen

Gericht der Woche

Steinpilze - naturell gebraten mit Salbei

Pilze begleiten die Menschen seit Urzeiten, doch scheiden...

weiterlesen

Wein der Woche

2008 Château de Pez, Cru Bourgeois, St. Estephe

Dunkelrot und mit einem jugendliche Frische signalisierenden Lilaschimmer fließt der Wein ins Glas, aus dem im Nu ein dicht geflochtenes Bukett...

weiterlesen