Interview mit Gerhard Kracher über edelsüße Weine

Welchen Stellenwert haben edelsüße Weine in der Trinkkultur?
Gerhard Kracher: Leider hat Süßwein bei weitem nicht mehr den hohen Stellenwert, den er noch vor 40-50 Jahren hatte. Es gibt jedoch zum Glück Menschen, die auch heute die Trinkkultur pflegen und gerne Weine mit feiner Restsüße trinken. Meiner Erfahrung nach trinken die meisten Menschen keine Süßweine, weil sie sich mit dieser Kategorie noch nie befasst haben.

Wann ist in Ihrem Haus der erste edelsüße Wein gefüllt worden?
1959

Wie beschreiben Sie kurz und bildlich die Eigenschaften eines idealen edelsüßen Weins?
Wie bei jedem anderen Wein kommt es nicht nur auf eine Komponente an, sondern auf das Gesamtbild. Ausschlaggebend ist die Harmonie, egal wie hoch oder niedrig der Restzucker ist.

gerhard kracherWas sind die besonderen edelsüßen Talente von …
…Muskat-Ottonel - bringt körperreiche, exotisch duftende Weine hervor (Muskatnuss, kandierte Orangenschalen).
…Traminer - extrem maskuliner Charakter, Rosenduft in der Nase, Tannenwipfel, am Gaumen Zimt und feine Dörrobstanklänge.
…Sauvignon blanc - produzieren wir nicht.
…Chardonnay - am Gaumen nach Zitruszesten und Grapefruit schmeckend, in der Nase dominieren Kokosraspeln, Milchkaramell.
…Scheurebe - bringt extrem fruchtbetonte Weine hervor, Tropenfrucht und rassige Säurestruktur.
…Zweigelt - passt super zu dunklen Schokodesserts, bringt Aromen wie getrocknete Pflaume und Kirschfrucht; hier ist das Ziel, den Rotweincharakter herauszuarbeiten.
…Welschriesling - unsere wichtigste Sorte, in der Nase grüner Apfel und Birnenfrucht. Am Gaumen überreifer weißer Weingartenpfirsich, gelegentlich leicht nussig. Nach unserer Erfahrung, der Süßwein, der im Alter am elegantesten ist.

Was unterscheidet, grob gebündelt, eine Trockenbeerenauslese vom Rhein von einer aus Illmitz?
Das Klima und der Boden könnten hier und dort nicht unterschiedlicher sein. Bei uns gibt es sandige und schotterige Böden. Auch in den Sorten liegt ein großer Unterschied.
Persönlich glaube ich, dass man die Weine der beiden Regionen nicht wirklich vergleichen kann, weil sie so unterschiedliche Charaktereigenschaften aufweisen.

Was ist das Besondere einer Tba aus dem Seewinkel?
Unsere Tbas sind vom Klima und vom Boden des Seewinkels beeinflusst. Das heißt, dass bei unseren Weinen klar unser mildes Klima, unsere sandigen und schotterigen Böden erkennbar sind. Die Trauben haben bei uns den Einfluss des Neusiedler Sees und zusätzlich den Einfluss der vielen kleinen Lacken rund um unseren Ort und zwischen unseren Weingärten. Diese Konstellation ermöglicht uns, jedes Jahr Süßweine auf höchstem Niveau zu keltern.

Was ist der älteste Edelsüße in Ihrem Keller?
1979 (3 Flaschen).

Was war bislang Ihr eindruckvollstes Erlebnis mit einem edelsüßen Wein?
Eigentlich waren es mehrere Erlebnisse, die mich beeindruckt und geprägt haben. Das erste, was mir einfällt, ist eine 1976 Scharzhofberger TBA von Egon Müller, die er mir zum kosten gab. Ein beeindruckender Wein!

Wie beschreiben Sie Duft, Geschmack und Zustand dieses Weins?
Der Wein war sehr jung und elegant. Die Farbe: helles Bernstein. Überhaupt keine Oxidation. Er duftete nach frischen Pfirsichen und war unheimlich elegant. Am Gaumen eine rauchige Mineralik. Dieser Wein hat noch eine lange Lebensdauer vor sich.

Was ist für Sie die ideale Zeit für den Genuß eines edelsüßen Weins und warum?
Die Zeit ist nie falsch, um großartige edelsüße Weine zu trinken.

Zu welchen Speisen trinken Sie besonders gerne einen edelsüßen Wein und warum?
Zu reifem Käse, speziell zu Blauschimmelkäse mag ich sehr gerne einen Süßwein. Wenn ich einen Traminer vor mir habe, muss es die Gänseleber sein. Zu scharfen asiatischen Gerichten passt edelsüßer Wein immer gut. Zum Entspannen und Meditieren an einem ruhigen Abend.

Journal bekommen!

Wort der Woche

„Der Wein macht den Maulwurf zum Adler“

Nadar

Dieses ebenso skurille wie poetisch erhöhte Bild hat Charles-Pierre Baudelaire (1821-1867) entworfen, der geniale französische Lyriker, Schriftsteller, Essayist, Dandy, Wagnerianer und Weinkenner, der vor allem mit seiner „Die Blumen...

weiterlesen

Gericht der Woche

Seezungenröllchen mit Schnecken und Gnocchis

Zutaten, berechnet für vier Personen: 8 Seezungenfilets; 400 g...

weiterlesen

Wein der Woche

1996 Gevrey-Chambertin Clos St. Jacques 1er Cru, Armand Rousseau, Burgund

Dunkelrubin fließt der Wein mit seidigem Glanz ins Glas und entfaltet im Nu sein betörendes, vielschichtig ziseliertes Bukett mit...

weiterlesen