Missoni und der Wein

Otavio Missoni: Wein statt Wasser

Reisen bedeutet nicht nur Bewegung, sondern auch Begegnung. Auf dem Flug von Rom nach Frankfurt mit der Alitalia kann es sein, dass neben einem ein Mann sitzt, der einem bekannt vorkommt. Es ist Otavio Missoni, und fortan wird über Mode, Farben und die Gourmandise geplaudert.

Was ist für ihn Mode?

„Eine ständige Suche.“

Mag er die Frau lieber mediterran und sinnlich oder nordisch und kühl?

„Die ideale Frau gibt es nicht. Ich lasse mich immer noch gerne von der griechischen Frau, von der Venus von Praxiteles inspirieren, vielleicht mit ein paar Kilo weniger. Von einer Frau, die vom Meer kommt und ihre Gerüche, ihre Farben und Lebenslust mit sich bringt.“

Beeinflußt ihn moderne Kunst?

„Ja, von ihren Farben lasse ich mich inspirieren, aber natürlich sehe ich die Farbe immer in Verbindung mit dem Material. Der Wein hat übrigens wunderschöne Farben.“

Sieht sich Missoni eher dem Trinken oder dem Essen zugeneigt?

„Das ist ganz einfach. Es handelt sich um zwei einander ergänzende Beschäftigungen, ich könnte jedoch trinken, ohne zu essen. Selten, fast nie ist das Umgekehrte der Fall. Die Mahlzeit ist ein Genuß, ein wesentlicher Augenblick des Tages, und innerhalb meiner Familie war das immer so. Selbst mein bester Freund würde mir wie ein Fremder vorkommen, wenn er nur Wasser trinken würde. Ein Schluck vom richtigen Getränk genügt und alles verändert sich“ !

Journal bekommen!

Wort der Woche

„Der Wein macht den Maulwurf zum Adler“

Nadar

Dieses ebenso skurille wie poetisch erhöhte Bild hat Charles-Pierre Baudelaire (1821-1867) entworfen, der geniale französische Lyriker, Schriftsteller, Essayist, Dandy, Wagnerianer und Weinkenner, der vor allem mit seiner „Die Blumen...

weiterlesen

Gericht der Woche

Seezungenröllchen mit Schnecken und Gnocchis

Zutaten, berechnet für vier Personen: 8 Seezungenfilets; 400 g...

weiterlesen

Wein der Woche

1996 Gevrey-Chambertin Clos St. Jacques 1er Cru, Armand Rousseau, Burgund

Dunkelrubin fließt der Wein mit seidigem Glanz ins Glas und entfaltet im Nu sein betörendes, vielschichtig ziseliertes Bukett mit...

weiterlesen