Wein der Woche

2005 Jacquart Alpha

Geschrieben von: August F. Winkler

2005 Jacquart Alpha

Bei Mensch und Tier symbolisiert das dem Namen vorangestellte Alpha achtungsgebietend ein Obertier, also eines, das in der Hack- und Freßordnung ganz oben steht. Wer auch immer bei Jacquart, dem auf Genossenschaftsbasis arbeitenden Champagnerhaus, die Idee hatte, eine Cuvée Alpha zu nennen - war’s der Kellermeister, eher wohl ein Manager im Marketing?! - , wollte damit Großes, zumindest etwas Besonderes annoncieren. Zu recht, wie ein erstes Hineinschmecken ergab; die je zur Hälfte aus Pinot Noir-Grand Crus sowie Chardonnay-Premier Crus komponierte und nach sechsjähriger Hefelagerung degorgierte, also marktfertig gemachte Cuvée verbindet Rasse mit Finesse.

Weiterlesen: 2005 Jacquart Alpha

 

1990 Riesling Vinothek, Weingut Nikolaihof

Geschrieben von: August F. Winkler

1990 Riesling Vinothek, Weingut Nikolaihof
Nach dem Auge, das sich an dem glänzenden hellen Goldgelb erfreut, entzückt der erste Nasenzug. Das Bukett ist ein suggestiver Strauß aus eingelegtem Weinbergspfirsich, Sultaninen, Lindenblütenhonig, getrockneten Weinbergsblüten und etwas Stachelbeere nebst einem sanften Hauch von kandierten Zitrusfrüchten sowie einer sehr zarten Gewürzigkeit.

Weiterlesen: 1990 Riesling Vinothek, Weingut Nikolaihof

 

2006 Grüner Veltliner Lamm, Weingut Bründlmayer Langenlois

Geschrieben von: August F. Winkler

2006 Grüner Veltliner Lamm, Weingut Bründlmayer Langenlois

Über den Grünen Veltliner muß nicht mehr langmächtig parliert werden. Die Rebsorte hat sich in den letzten 20 Jahren zum internationalen Star gemausert. Aus dem einstigen Jausenwein ist dank ehrgeiziger Winzer, die zunehmend das Potential der Traube erkannten, auch ein Weltklassewein voll Kraft und geschmeidiger Fülle mit Ausstrahlung geworden - wie Willi Bründlmayer mit seinem Veltliner der Paradelage Lamm trefflich zeigt.

Weiterlesen: 2006 Grüner Veltliner Lamm, Weingut Bründlmayer Langenlois

   

2000 Cuvée William Deutz, Champagne

Geschrieben von: August F. Winkler

2000 Cuvée William Deutz, Champagne

Marilyn Monroe hat nie ohne Champagner gedreht, für Madame de Pompadour war er das einzige Getränk, nach dem eine Frau auch nach reichlichem Genuß noch schön aussah – eine Ansicht, die auch von der Comtesse de Parabère, der Mätresse des Duc d’Orleans, offensiv geteilt wurde. Diese schöne Frau liebte Champagner, weil er „die Augen strahlen ließ, ohne Feuer ins Gesicht zu treiben“.

Weiterlesen: 2000 Cuvée William Deutz, Champagne

 

1994 Roederer Blanc de Blancs, Champagne

Geschrieben von: August F. Winkler

1994 Roederer Blanc de Blancs, Champagne

Hellgolden tänzelt der Wein ins Glas und charmiert die Nase im Nu mit einem raffiniert geflochtenen Aromenstrauß aus Apfel (Boskoop), Aprikose, einem Hauch von Honig und etwas Zitrus sowie floralen Elementen à la Blüten und speziell Flieder, ergänzt durch eine gewürzige Note wie Nelke nebst ein bißchen frischem Weißbrot. Er hat einen kräftigen, klar gebauten Fruchtkörper und besticht durch die kühle Rasse des Chardonnay. Seine Frische und Jugendlichkeit – mit 19 Jahren! – belegt beispielhaft, wie gut reine Chardonnay-Cuvées altern. Und außerdem zeigt sich, daß ein erstklassiges Haus wie Roederer auch in einem als durchschnittlich eingestuften Jahrgang einen feinen Champagner zu bieten vermag.

Weiterlesen: 1994 Roederer Blanc de Blancs, Champagne

   

Seite 8 von 18

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Journal bekommen!

Wort der Woche

„Der Wein macht den Maulwurf zum Adler“

Nadar

Dieses ebenso skurille wie poetisch erhöhte Bild hat Charles-Pierre Baudelaire (1821-1867) entworfen, der geniale französische Lyriker, Schriftsteller, Essayist, Dandy, Wagnerianer und Weinkenner, der vor allem mit seiner „Die Blumen...

weiterlesen

Gericht der Woche

Semmelknödel
(ein Basisrezept für zwölf Knödel)

Zutaten:

  • 12 altbackene Semmeln („Knödelbrot“),
  • 20 cl Milch,
  • 2...

    weiterlesen

Wein der Woche

1996 Gevrey-Chambertin Clos St. Jacques 1er Cru, Armand Rousseau, Burgund

Dunkelrubin fließt der Wein mit seidigem Glanz ins Glas und entfaltet im Nu sein betörendes, vielschichtig ziseliertes Bukett mit...

weiterlesen