Wein der Woche

2009 Pago de los Capellanes, Ribera del Duero

Geschrieben von: August F. Winkler

2009 Pago de los Capellanes, Ribera del Duero

Es mehren sich Bekenntnisse von Weinschreibern über niedrigpreisige Gewächse, die sie nicht minder gerne, ja mitunter sogar lieber tränken als teure Kultweine. Zu bestimmten, speziell rustikal angelegten Speisen würden sie sowieso niemals einen teuren Wein entkorken. Ich mißtraue solchen Aussagen. Die mit breitem Schielen in Richtung Populärgeschmack flankierten Äußerungen sind oftmals nur ein Heischen nach Beifall, hinter der vorgegebenen Bescheidenheit steckt letztlich doch nur Eitelkeit. Ein 1959er Haut-Brion läßt sich jederzeit und überall mit Genuß trinken und ein 1982er Mouton schmeckt auch zum Gulasch.

Weiterlesen: 2009 Pago de los Capellanes, Ribera del Duero

 

1997 Château L’Hermitage, St. Emilion

Geschrieben von: August F. Winkler

1997 Château L’Hermitage, St. Emilion

Wie jede Liebesgeschichte beginnt auch die zum Wein immer wieder aufs Neue mit einem sehnsuchtsvollen Geschmack im Mund, einem plötzlichen Verlangen nach Düften und Aromen, wie nur der Wein sie birgt und beschert. Welche Flasche man öffnet, das hängt von der jeweiligen Stimmung ab. Weinkultur ist schließlich nichts anderes als die souverän praktizierte Kunst, das dem Anlaß angemessene Gewächs auszuwählen, ob es Solo genossen wird oder zur Speise passen soll.

Weiterlesen: 1997 Château L’Hermitage, St. Emilion

 

2004 Vina Ardanza Reserva, La Rioja Alta

Geschrieben von: August F. Winkler

2004 Vina Ardanza Reserva, La Rioja Alta

Das Erfühlen des dunkelrubinfarbenen Weins beginnt mit einem verheißungsvollen Duftspiel aus Brombeere, schwarzer Johannisbeere und eingelegten Pflaumen. Die roten Beerenfrüchte nebst etwas Sauerkirsche bleiben, während sich nach und nach weitere Aromen hinzugesellen von der Vanille und Leder über gewürzige Noten à la Pfeffer und Wacholder bis hin zu dunkler Bitterschokolade nebst einem Hauch von Tabak.

Weiterlesen: 2004 Vina Ardanza Reserva, La Rioja Alta

   

2004 Coto de Imaz Gran Reserva, Rioja

Geschrieben von: August F. Winkler

2004 Coto de Imaz Gran Reserva, Rioja

Dunkelrubin ist die Farbe, animierend das Bukett mit Aromen à la Sauerkirsche, schwarzer Johannisbeere und Pflaumenröster nebst etwas Leder, Tabak, Vanille sowie einem zarten Hauch von Minze. Hinzu fügen sich gewürzige Noten wie Pfeffer, und im lange anhaltenden Abgang ist auch etwas Kakao zu entdecken.

Weiterlesen: 2004 Coto de Imaz Gran Reserva, Rioja

 

1982 Château des Arras, Saint-Gervais, Bordeaux Superieur

Geschrieben von: August F. Winkler

1982 Château des Arras, Saint-Gervais, Bordeaux Superieur

Rubinfarben und klar fließt der Wein erst in die Karaffe und von da ins Glas. Die dadurch zart aufgewirbelten Duftmoleküle verheißen – erwartungsgemäß – nichts Großes, aber sie laden zum näheren Kennenlernen ein. Und siehe da, der Wein, von dem ich nicht mehr wußte, wann und wie er in den Keller geraten ist, bescherte zunehmendes Vergnügen.

Weiterlesen: 1982 Château des Arras, Saint-Gervais, Bordeaux Superieur

   

Seite 10 von 18

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Journal bekommen!

Wort der Woche

„Der Wein macht den Maulwurf zum Adler“

Nadar

Dieses ebenso skurille wie poetisch erhöhte Bild hat Charles-Pierre Baudelaire (1821-1867) entworfen, der geniale französische Lyriker, Schriftsteller, Essayist, Dandy, Wagnerianer und Weinkenner, der vor allem mit seiner „Die Blumen...

weiterlesen

Gericht der Woche

Semmelknödel
(ein Basisrezept für zwölf Knödel)

Zutaten:

  • 12 altbackene Semmeln („Knödelbrot“),
  • 20 cl Milch,
  • 2...

    weiterlesen

Wein der Woche

1996 Gevrey-Chambertin Clos St. Jacques 1er Cru, Armand Rousseau, Burgund

Dunkelrubin fließt der Wein mit seidigem Glanz ins Glas und entfaltet im Nu sein betörendes, vielschichtig ziseliertes Bukett mit...

weiterlesen